Weiße-Bohnen-Suppe mit Blumenkohl und Zatar

Diese Suppe ist ein echtes Soulfood, wenn es draußen herbstlich kühl und feucht wird. Die weißen Bohnen machen aus der Suppe ein wahres Kraftpaket. Dazu gibt es als Einlage im Ofen gebackenen Blumenkohl. Die Würze von Zatar und ein Spritzer Zitrone sorgen für ein aromatisches warmes Mittelmeer-Feeling.

Zutaten

Für etwa vier Portionen.

  • 250g gekochte weiße Bohnen (zB aus der Dose)
  • 1 Blumenkohl (ca. 800g)
  • 1 kleine Zwiebel (ca. 50g)
  • 3-4 Zehen Knoblauch (ca. 15g)
  • 1 Kartoffel, mehligkochend (ca. 100g)
  • 1 EL Tahini (Sesammus) (c. 50g)
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 EL Zatar (Gewürzmischung aus der Levante)
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Cumin (gemahlener Kreuzkümmel)
  • 1 TL gemahlene Koriandersamen
  • 1 TLgemahlenes Piment
  • 1 EL Agavensirup
  • frische Zitronenschnitze zum Servieren

Zubereitung

Vorab den Blumenkohl in kleine Scheiben oder Röschen zerteilen und davon ungefähr zwei Drittel mit 2 EL Olivenöl und dem Zatar vermengen und in einer feuerfesten Form bei etwa 160 Grad (Cecius) Umluft im Backofen backen.

Die Kartoffel schälen und in Stücke schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch grob zerhacken und mit dem Olivenöl in einem größeren (Suppen-)Topf andünsten. Dann die restlichen Blumenkohlstücke hinzufügen und dann nacheinander die Kartoffeln, das Salz und die Lorbeerblätter. Mit einem Liter Wasser aufgießen und einmal aufkochen lassen. Die Bohnen und das Tahini hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei Cumin, Koriander, Piment und Agavensirup hinzufügen.

Wenn die Kartoffeln und der Blumenkohl weich sind, kann man den Topf vom Feuer nehmen. Die Lorbeerblätter entfernen und die Suppe glatt pürieren. Dann mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken. Den gebackenen Blumenkohl aus dem Ofen holen.

Servieren

Zum Servieren die Suppe in tiefe Teller oder Schüsseln austeilen und den gebackenen Blumenkohl einlegen. Die Suppe mit frisch aufgeschnittenen Zitronenspalten servieren, damit jeder Gast seine Suppe selbst abschmecken kann (alternativ die Suppe vor dem Servieren mit Zitronensaft abschmecken).

Ich freue mich über Ideen und Anregungen!