Flammkuchen Oriental Style zweierlei Art

Der klassische Elsässer Flammkuchen mit Schmand, Speck und Zwiebeln ist bekannt und beliebt, aber dabei bleibt es hier natürlich nicht. Nach einem Großeinkauf beim persischen Gewürzhändler bin ich sozusagen auf Dukkah, und deshalb gibt es hier zwei orientalisch inspirierte Flammkuchen-Rezepte von mir.

Es gibt eine etwas herzhaftere (aber doch vegetarische) Variante mit roten Zwiebeln, Sumach und Dukkah, und eine etwas süßliche Variante mit Datteln und Schwarzkümmel. Dukkah ist eine orientalische Gewürzmischung aus Thymian, Koriander, Anis, Fenchel, Sesam, Pistazien und anderem. Die süßliche Variante wiederum ist inspiriert von einer osmanische Spezialität, die auch als Sultans Freude bekannt ist. Dabei handelt es sich um einen Brotaufstrich aus Frischkäse und Datteln (ein sehr leckeres Rezept für diesen Aufstrich findet Ihr hier).

Zutaten

Für den Teig (ergibt ca. 5-6 mittelgroße Flammkuchen):

  • 250 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 1-2 Prisen Salz
  • 3-4 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • ca. 600 g Labneh (oder hilfsweise Schmand)
  • 2-3 rote Zwiebeln
  • ca. 1 EL Sumach
  • ca. 3-4 EL Dukkah
  • eine Handvoll getrocknete Datteln
  • 2-3 TL Kurkuma-Pulver
  • 2-3 EL Schwarzkümmel-Samen

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten gut vermengen und durchkneten zu einem kompakten Teig, der dann nicht mehr kleben sollte (bei Bedarf noch etwas Olivenöl hinzufügen). Zu einer Kugel formen, abdecken und etwas ruhen lassen (mindestens 30 min.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 Grad Celcius Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Zwiebel in dünne halbe Ringe schneiden und in einer Schüssel mit reichlich Sumach vermengen. Die Datteln gegebenenfalls entkernen und in möglichst kleine Würfelchen schneiden.

Vom Teig etwa handballengroße Kugeln abtrennen und in möglichst hauchdünne, gleichmäßig ovale Flammkuchen-Böden ausrollen. Auf eine Backblech transportieren, mit Labneh (oder Schmand) bestreichen. Für die herzhafte Variante mit den Sumach-Zwiebeln belegen und großzügig mit Dukkah bestreuen. Für die süßliche Variante (Sultans Freude) etwas von den Datteln sparsam (weil sehr süß) auf dem Teig verteilen, ordentlich mit Kurkuma und reichlich mit Schwarzkümmel-Samen bestreuen.

Auf der untersten Schiene in den Backofen schieben und backen bis goldgelb.

Viel Spaß!

Ich freue mich über Ideen und Anregungen!