Spaghetti Mauritius-Style mit Tomatencurrysauce und Shrimps

Jetzt kommt Farbe auf den Tisch, und ein Hauch von Urlaub weht durch die Küche. Auf Mauritius ist unter anderem die indische Küche zuhause, und davon ist dieses Rezept inspiriert. Eine leichte, süß-säuerliche Tomatensauce mit Ingwer, Tamarinde und Curry bildet die Grundlage für die Spaghetti.

Dazu gibt man eine Handvoll frischer Meeresfrüchte, und schon weilt man gedanklich auf der fernen Insel im Indischen Ozean.

Viel Spaß beim Träumen und Kochen!

Zutaten

Für zwei große Portionen Pasta:

  • 250-300g Spaghetti
  • ca. 300 g Shrimps, roh, geschält und ohne Darm
  • 1 Handvoll frischer Koriander, fein gehackt
  • 1 kleine gelbe Küchenzwiebel (ca. 50g)
  • 1 fingergroßes Stück Ingewer (ca. 15-20g)
  • 5-6 Zehen Knoblauch (ca. 15-20g)
  • ca. 25g getrocknetes Tamarindenfruchtfleisch (im Block im asiatischen Supermarkt erhältlich)
  • ca. 250g Dosentomaten oder passierte Tomaten
  • ca. 5-6 EL Olivenöl
  • ca. 1 EL Agavendicksaft (oder alternative Süße)
  • ca 3 gehäufte TL gelbes Currypulver (zB Madras Curry Mischung)
  • Salz

Zubereitung

Die Tamarinde in etwas Wasser einweichen. Die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch fein würfeln und zusammen mit dem Currypulver im Olivenöl in einer hohen Pfanne andünsten. Tomaten und 300ml Wasser hinzugeben und salzen und köcheln lassen. Die Tamarinde im Wasser ausdrücken und das Tamarindenwasser zur Sauce geben. Die Sauce bis zur gewünschten Konsistenz einkochen, mit Salz und dem Agavensirup abschmecken. Die Shrimps hinzufügen und in der Sauce gar ziehen lassen. Zum Servieren die Sauce unter die gekochte Pasta heben, mit etwas schwarzem Pfeffer und dem frischen Koriander bestreuen.

Guten Appetit!

Ich freue mich über Ideen und Anregungen!